Bester Fonds Broker – in 3 Schritten zum Handel

By | 20. August 2015

Header_Fondsvermittlung24Mit Fondsvermittlung24 den Start in den Handel durchführen

Der Handel mit Fonds findet immer mehr Interessenten. Wer auf der Suche nach einem guten Broker ist und gerne in den Handel einsteigen möchte, kann dies mit der Fondsvermittlung24 zu fairen Konditionen tun. Die große Auswahl an Fonds sowie die günstigen Gebühren sorgen dafür, dass der Anbieter ebenso gut für Einsteiger wie für Fortgeschrittene geeignet ist.

  • Rund 10.000 Fonds
  • 6.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag
  • Regulierung erfolgt durch die BaFin
  • Kostenlose Anlageberatung wird angeboten

Welcher Fonds Broker ist der Beste für Ihre Fondsanteile? Wir haben Ihnen alle wichtigen Informationen zu diesem Thema in unserem Ratgeber Bester Fondsbroker in 3 Schritten zusammengestellt.

Fondsvermittlung24 als Anbieter im Überblick

vorlage_musterBei der Fondsvermittlung24 handelt es sich um einen Anlagevermittlungsanbieter, der über eine besonders große Offerte an Investmentfonds verfügt. Das Angebot besteht aus einer Auswahl von rund 10.000 verschiedenen Fonds, von denen Trader rund 6.000 Fonds komplett ohne Ausgabeaufschlag in Anspruch nehmen können. Gegründet wurde das Unternehmen bereits 2002. Durch den Hauptsitz in Wiesbaden unterliegt die Fondsvermittlung24 GmbH der Aufsicht der BaFin. Neben dem Angebot an klassischen Fonds stehen auch ETFs sowie geschlossene Fonds für den Handel zur Verfügung.

Auch geschlossene Fonds stehen für den Handel zur Verfügung

Auch geschlossene Fonds stehen für den Handel zur Verfügung

Die Fondsvermittlung24 GmbH ist die erste Anlaufstelle für Interessenten, die gerne in solide Fonds investieren möchten und dabei Wert auf eine große Auswahl legen. Durch das breit gefächerte Angebot ist hier für jeden etwas dabei.

Die Vorteile der Fondsvermittlung24 auf einen Blick

Um eine Entscheidung für oder gegen die Fondsvermittlung24 treffen zu können, empfiehlt es sich, einen Überblick über die Vorteile des Anbieters zu erhalten. Hier sind die wichtigsten Vorteile der Fondsvermittlung24 im Überblick:

1. Das große Angebot an Fonds bei der Fondsvermittlung24

erfahrungen_schreibenDer Kauf von Fonds gehört bei vielen Banken mit zum aktuellen Angebot. Allerdings hält sich das Angebot bei der Auswahl der Fonds oft ziemlich in Grenzen. Bei der Fondsvermittlung24 hingegen stehen rund 9.500 bis 10.000 Fonds zur Auswahl. Gerade Anleger, die sich eine große Auswahl an Fonds wünschen, finden hier das passende Angebot. Zudem ist es möglich, die Fonds ohne Ausgabeaufschlag in Anspruch zu nehmen. Dieses Angebot besteht bei Direktbanken in der Regel nicht.

Die Menge der Fonds hängt davon ab, welche Partnerbank der Anleger auswählt.

Viele Fonds auch ohne Ausgabeaufschlag

Viele Fonds auch ohne Ausgabeaufschlag

Zusätzlich zu den angebotenen Fonds gibt es auch ETFs. Der Handel mit den börsennotierten ETFs findet immer mehr Interessenten. 200 verschiedene ETFs werden hier zur Verfügung gestellt und sind ebenfalls frei von Ausgabeaufschlägen. Zusätzlich wird das Angebot mit geschlossenen Fonds abgerundet. Hier stehen beispielsweise Flugzeugfonds oder Fonds für alternative Energien mit zur Auswahl.

2. Einlagensicherung über Partnerbanken

Da es sich bei der Fondsvermittlung24 um einen deutschen Anbieter handelt, unterliegt dieser der Ordnung der BaFin. sicherheitDie Einlagensicherung findet jedoch über die jeweiligen Partnerbanken statt. Derzeit arbeitet die Fondsvermittlung24 mit der comdirect bank AG sowie der DAB Bank zusammen. Auch die FIL Fondsbank gehört mit zu den Anbietern und agiert in diesem Bereich als Verwalter. Die Wertpapiere selbst gehen jedoch komplett in den Besitz des Kunden über. Falls eine Bankpleite entsteht, haben Kunden die Möglichkeit, ihre Wertpapiere aus dem Depot zu nehmen und diese an ein anderes Depot zu übermitteln. Die Einlagensicherung bezieht sich daher nicht auf die Fonds selbst, da diese komplett dem Anleger gehören, sondern lediglich auf die Spareinlagen und das Guthaben auf dem Konto.

Da die Partnerbanken von Fondsvermittlung24 dem Einlagensicherungsfonds angehören, sind hier Sicherungen in Höhe von mehreren Millionen Euro vorhanden. Hinzu kommt die in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung, die bei 100.000 Euro pro Kunde liegt.

3. Die Höhe der Transaktionsgebühren bei Fondsvermittlung24

gebuehrenEs ist nicht ganz einfach, eine Übersicht über die Gebühren für den Kauf von Fonds mittels der Fondsvermittlung24 zu erhalten. Das hängt damit zusammen, dass die Gebühren abhängig von den jeweiligen Partnerbanken sind. In der Regel können hier bereits Sparpläne ab einem Betrag von 25 Euro in Anspruch genommen werden, aber auch höher dotierte Sparpläne sind möglich. Zu beachten sind dabei die Mindestbeiträge für die Einmalanlage. Diese sind jedoch ebenfalls bereits ab einem Betrag von 200 bis 500 Euro möglich.

Interessant ist insbesondere, dass es keinen Ausgabeaufschlag gibt. Um eine Vorstellung von den Gebühren zu bekommen, hilft ein Blick auf die einzelnen Depot- und Transaktionsgebühren bei den Banken. Bei der DAB Bank und der comdirect ist das Depot kostenfrei. Die Augsburger Aktienbank hingegen berechnet hierfür 39,90 Euro pro Jahr, doch stellt es ab einer Einlage von 50.000 Euro kostenfrei zur Verfügung. Die Transaktionsgebühren variieren stark, bleiben dabei aber fair. So werden bei der DAB Bank 0,25 % des Kurswertes, höchstens aber 70 Euro, berechnet. Bei der ebase fallen gar keine Gebühren an, und die FIL Fondsbank berechnet 2 Euro pro Transaktion.

fondsvermittlung24Jetzt Depot eröffnen: www.fondsvermittlung24.de

 

4. Mobiler Handel und Handelsplattform

wechsel_umzugBei der Fondsvermittlung24 gibt es keine reguläre Handelsplattform. Die Kunden nutzen die Handelsplattform der jeweiligen Partnerbank. Die Anmeldung im Depot erfolgt zwar über die Fondsvermittlung24, die Weiterleitung findet dann aber über die Website der Bank statt. Meist ist hier eine klassische Handelssoftware zu finden, die webbasiert ist. Auch mobile Apps für iOS oder Android stehen zur Verfügung und sorgen dafür, dass der Fondskauf und Fondsverkauf auch unterwegs stattfinden kann.

Es ist daher lohnenswert, sich vor der Entscheidung für eine Partnerbank zunächst mit den jeweiligen Handelsplattformen auseinanderzusetzen, das Angebot an Fonds zu sichten und erst dann eine Entscheidung zu treffen.

5. Hervorragende Kundenberatung

Ein großer Pluspunkt bei der Entscheidung für die Fondsvermittlung24 ist vor allem der Kundensupport. Hier können Kunden eine persönliche Beratung erhalten. Diese umfasst die Depotanalyse und ist vor allem auch ein sehr gutes Angebot für Einsteiger. Zudem gewährleistet der Broker eine hervorragende Erreichbarkeit. Bei Fragen oder Problemen ist der Kundendienst werktags von 9 Uhr bis 19 Uhr erreichbar; an Samstagen steht der Support telefonisch von 10 Uhr bis 14 Uhr zur Verfügung. Zudem können Fragen auch über ein Kontaktformular, per Fax oder via E-Mail gestellt werden.

Selbst eine persönliche Anlageberatung ist möglich

Selbst eine persönliche Anlageberatung ist möglich

Fondsvermittlung24 bietet eine große Auswahl an verschiedenen Fonds über die Partnerbanken an. Die Gebühren richten sich dabei nach den jeweiligen Angeboten der Banken. Auch eine hervorragende Einlagensicherung ist garantiert.

Die besten Broker im Vergleich

3 Schritte bis zum Handel bei der Fondsvermittlung24 GmbH

Um Fonds bei der Fondsvermittlung24 zu erhalten, sind nur wenige Schritte erforderlich:

1. Depotvergleich

Über den Depotvergleich wählen Kunden die Partnerbank aus und erhalten nähere Informationen zu den Konditionen und den angebotenen Fonds.

2. Die Kontoeröffnung

Im nächsten Schritt ist nun eine Depoteröffnung notwendig. Es gibt einen Link, der nach der Auswahl der Partnerbank zur jeweiligen Log-in-Seite führt. Allerdings funktioniert dieser Link erst nach der Anmeldung bei der Partnerbank. Je nach Partnerbank sind für die Eröffnung verschiedene Angaben notwendig. Die Log-in-Daten werden anschließend meist postalisch zugestellt. Das Log-in bei der ausgewählten Bank erfolgt über die Fondsvermittlung24.

3. Nach der Depoteröffnung

Ist das Depot eröffnet und eingerichtet, kann der Fondshandel beginnen. Jeder, der die Vermittlung von Fondsvermittlung24 nutzt, profitiert von den hervorragenden Konditionen. Kauf und Verkauf der Fonds können per Fax, Brief oder auch telefonisch sowie online durchgeführt werden.

Interessant ist zudem die Ersparnis, die hier in der Regel besteht. So beträgt der Ausgabeaufschlag bei einem Anlagebetrag von rund 50.000 Euro durchschnittlich 2.500 Euro. Dieser Ausgabeaufschlag fällt bei der Fondsvermittlung24 komplett weg. Kunden, die darüber nachdenken, hohe Anlagebeträge zu investieren, können hier deutlich sparen.

Alternativen zum klassischen Fonds

Klassische Fonds haben zwei Nachteile.

  1. Sie kosten oft hohe Ausgabe- und Rückgabeaufschläge.
  2. Die meisten Fondsgesellschaften verlangen hohe Verwaltungsgebühren.

Während die Ausgabeaufschläge bei Fondsvermittlung24 wegfallen, müssen auch hier meistens hohe Kosten für das Management gezahlt werden. Gutbezahlte Analysten und Investmentmanager kümmern sich schließlich um die Geldanlage. Den Markt schlagen aber trotzdem nur wenige.

Deshalb kamen findige Anlagespezialisten auf die Idee, mit einem Fonds einfach einen Index nachzubilden, beispielsweise den DAX. Dann entwickelt sich dieser genauso wie der zugrundeliegende Index. Diese sogenannten passiven Fonds benötigen nur wenige Mitarbeiter und haben deshalb eine niedrige Verwaltungsgebühr.

Außerdem lässt sich ihr Wert leicht bestimmen, sie eigenen sich deshalb gut für den Handel an der Börse. Die meisten Indexfonds sind deshalb sogenannte Exchange Traded Funds, also börsengehandelte Fonds, kurz ETF. Umgekehrt sind die meisten ETFs passive Fonds.

Diese lassen sich über einen ganz normalen Broker handeln. Besonders gut ist das Angebot an ETFs bei den zur Sparkassengruppe gehörenden Anbietern S-Broker und 1822direkt, die auch zahlreiche auf ETF basierende Sparpläne bieten.

Gut lässt sich mit ETFs auch das Depot absichern. Ein Teil des Geldes wird dann international gestreute Indexfonds investiert, mit dem anderen lässt sich auf Einzelaktien setzen.

Weil ETFs über die Börse gehandelt werden, ist ihr Kauf dort günstig, wo auch die Handelsgebühren niedrig sind, vor allem bei unserem Depot Testsieger 2019 DEGIRO. Der bietet ergänzend dazu auch eine Reihe von „echten“ Fonds, teilweise ebenfalls ohne Ausgabeaufschlag, wenngleich das Angebot in diesem Teilbereich nicht mit dem von Fondsvermittlung24 mithalten kann. Wer aber ETFs als Ergänzung zum Aktienhandel kaufen will oder ohnehin nur in wenige große ETFs investieren will, der findet hier transparente und dauerhaft günstige Konditionen.

Fazit: Ideal für Kunden mit Blick auf die Fonds

Fondsverfazitmittlung24 ist eine reine Vermittlungsgesellschaft von Fonds über Partnerbanken, die jedoch viele finanzielle Vorteile bietet. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Banken steht zudem eine große Auswahl von Fonds zur Verfügung, sodass Kunden aus rund 10.000 Fonds wählen können.

 

fondsvermittlung24Jetzt Depot eröffnen: www.fondsvermittlung24.de

[starbox]

Author: Christian Habeck

Christian Habeck ist als Privatanleger bereits seit vielen Jahren an den Finanzmärkten aktiv. Sein Spezialgebiet ist die technische Analyse. Dabei ist er sowohl im Daytrading als auch im mittel- und langfristigen Anlagehorizont unterwegs. Auf www.kumo-trading.de gibt er tiefere Einblicke in den Handel mit dem Ichimoku Kinko Hyo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.