LYNX Test – Jetzt Erfahrungen lesen

Header_Lynx

LYNX ist ein Introducing Broker für den bekannten US-Broker Interactive Brokers. LYNX stammt ursprünglich aus den Niederlanden und ist seit 2008 in Deutschland mit Hauptsitz in Berlin tätig, wodurch die BaFin-Aufsicht gewährleistet wird. Was den vielseitigen Zugang zu den Weltbörsen sowie den Umfang der Anlageklassen angeht, zählt LYNX mittlerweile zu den führenden Direktbrokern in Europa. Hinzu kommen geringe Spreads und günstige Gebühren. Daher hat sich der Broker insbesondere bei aktiven Händlern einen positiven Namen gemacht. Der LYNX Test bietet einen Vergleich der Handelskonditionen und Möglichkeiten.

Was kann Ihnen das LYNX Aktiendepot noch bieten? Wir haben Ihnen alle Fakten in unserem LYNX Aktiendepot Test zusammengestellt!

Lynx Erfahrungen im Video-Test (© depotvergleich)

Pro / Kontra: Die Vor- und Nachteile im Überblick

Pro

  • Ermöglicht ein umfassendes Handelsangebot für über 100 Börsenplätze und den weltweiten Handel in mehr als 20 Ländern, in allen börsennotierten Papieren sowie CFDs, Futures und 80 Devisenpaaren.
  • Keine Unterscheidung von Inlands- und Auslandsgeschäften: Alle Transaktionen sind zu konkurrenzfähigen Gebühren von rund 0,14 % des Transaktionswertes oder im US-Handel ab 0,01 USD pro Aktie durchführbar.
  • Als eine Besonderheit der Depot- und Kontoführung in Großbritannien gilt, dass keine direkte Abgeltungssteuer anfällt. So können Gewinne über den Steuerzeitraum von einem Jahr hinweg bis zur Abgabe einer endgültigen Steuererklärung wiederveranlagt werden.
  • Mit LYNX können Kunden ihre Order automatisch und gleichzeitig an mehreren Handelsplätzen abgeben, wobei der günstigste Börsenplatz den Auftrag für die Ausführung erhält.
  • Für Vieltrader besonders geeignet: Auch populäre Handelsinstrumente wie CFD- und Devisenhandel sind über das gleiche Depot möglich.

Kontra

  • Keine weiteren Finanzdienstleistungen: Das Handelsangebot beschränkt sich ausschließlich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften und dies nur an den Börsen.
  • Es gibt keine Möglichkeit zum Direkthandel mit Emittenten.
  • Für deutsche Fondssparer ist das Angebot eher ungeeignet: Der Fondshandel ohne Ausgabeaufschlag und die Vorsorgeleistungen sind nur bedingt möglich und konzentrieren sich eher auf reine Fondskäufe an den Börsen oder für US-Bürger.

JETZT DEPOT ERÖFFNEN: www.lynxbroker.de

LYNX im Test

Positive Testerfahrungen:

  • Die LYNX-Depot Erfahrungen im Handel waren sehr positiv. Die professionelle und schnelle Abwicklung aller Aufträge war selbst zu handelsintensiven Zeiten stets gewährleistet. Dieser Profi-Service ist zudem nicht teuer, sondern ausgesprochen preiswert. Das Depot ist kostenlos und Orders kosten selten mehr als rund 0,14 % des Transaktionswertes. 14€ pro 10.000€ Auftrag – und dies weltweit –, werden allenfalls noch von Sonderangeboten einiger weniger Direktbroker unterboten, beschränken sich dann aber meist auf den reinen Inlandshandel.

Verbesserungspotenzial:

  • Deutschen Privatanlegern dürfte zuerst auffallen, dass der Broker keinen Direkthandel von Zertifikaten und Optionsscheinen mit den Emittenten anbietet. Preislich dürfte dies aufgrund der parallelen Zugangsmöglichkeiten zu über 100 Marktplätzen zwar kein Nachteil sein, aber für einen in Deutschland aktiven Broker ist dies zunächst ebenso ungewohnt wie die wenigen Fondsangebote. In der Gesamtheit betrachtet gab der LYNX Test allerdings nur wenig Anlass zur Kritik.
Blick auf die Webseite

Blick auf die Webseite

Die 10 wichtigsten Konditionen im Überblick

  1. Demokonto: Nur als Handelssimulation
  2. Handelsplattform: Internet-Web-Trader im Browser, Mobile Apps (Android, iPhone), Handelssoftware Trader Workstation
  3. Börsenzugang: Direktzugang zu mehr als 100 Börsenplätzen in 23 Ländern; bei Devisen als echter ECN-Broker
  4. Produktangebot: Kostenfreies Depot mit Verrechnungskonto, Die meisten weltweit börsennotierten Wertpapiere sind handelbar (> 1 Mio.), Keine Direkthandelsmöglichkeit mit Emittenten, Optionsscheine und Zertifikate sind nur über den Börsenhandel erhältlich. Kompletter Marktzugang, auch an die weltweit wichtigsten Terminbörsen. CFD- und Forex-Trading.
  5. Weitere Finanzdienstleistungen: Keine
  6. Vorsorgeplanung und Aufbau: Fonds können über die regulären Börsen gehandelt werden (Frankfurter Parketthandel bietet 20.000 Fonds). Keine Direktabwicklung mit deutschen KAGs, Nur US-Fonds direkt handelbar, Keine Sparpläne
  7. Kundendienst: 24 Stunden erreichbarer Kundendienst per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular
  8. Brokerage Funktionen: Kauf- und Verkaufsaufträge, Limits, Stop-Loss, Trailing-Stop: Insgesamt werden rund 50 Ordertypen angeboten.
  9. Kosten & Gebühren: Börsengehandelte Wertpapiere an allen EU- oder Asienbörsen kosten pauschal 0,14 bis 0,15 % des Transaktionswertes, Aktientransaktionen in den USA und Kanada 0,01 US$ pro Aktie. Für Termingeschäfte in Form von Future-Kontrakten werden rund 2-3€ je Auftrag berechnet. Index CFDs pauschal 0,01% des Auftragswertes, Aktien-CFDs pauschal 0,1% oder 0,01 US$ bei US-CFDs, Währungen für 0,4 Basispunkte pro Auftrag (entspricht beim Handel mit Euros: 4€ pro 100.000€)
  10. Bildungsangebote: Webinare und Weiterbildung durch echte Experten und Trading-Coachs

Gesamturteil: LYNX ist ein preisgünstiger Broker für die direkte Handelsabwicklung an allen Wertpapier- und Terminbörsen der Welt. Ohne Banklizenz kann der Broker ausschließlich die von der BaFin genehmigte Weiterleitung aller Aufträge an den US-Broker Interactive Brokers durchführen. Dieser wiederum stellt den Börsenzugang und darf die Verbuchung der Wertpapiere vornehmen. Für die Verwahrung der Papiere ist eine Bank, in diesem Falle die Société Générale, zuständig. Dies erhöht die Gesamtsicherheit.

Die Produkte von Lynx im Detail

LYNX-Depot Erfahrungen

Handel an mehr als 100 Börsen weltweit möglich

Handel an mehr als 100 Börsen weltweit möglich

vorlage_musterDas LYNX-Depot ermöglicht den Zugang zu mehr als 100 Börsen weltweit und bietet alle gängigen Anlageklassen von Aktien bis zu Futures und Zertifikaten oder Optionsscheinen sowie zusätzlich den CFD- und den Devisenhandel. Somit deckt LYNX ein vergleichsweise breites Handelsspektrum ab. Der LYNX-Depot Test ergab vor allem, dass die Gebühren selbst im Auslandshandel stets sehr günstig waren. Damit beweist der Broker, dass für den weltweiten Handel und die Börsenabwicklung in mehr als 20 Ländern heutzutage nur noch ein einziges Depot- und Verrechnungskonto notwendig ist. Für weltweit agierende Spekulanten bietet dies ein ideales Umfeld für den täglichen Handel.

Handel an allen Inlandsbörsen nahezu Weltweit per Direkthandel möglich

Der LYNX Test überzeugte vor allem bei der großen Anzahl an verfügbaren Anlageklassen. Dies sind Aktien, Anleihen, ETFs, Optionen, Futures, Optionsscheine, Zertifikate, Devisen und Rohstoffe. Die angebotenen Handelsgüter beschränken sich allerdings nicht nur auf börsennotierte Wertpapiere, sondern beinhalten auch den Handel von CFDs und Devisen.

Vielfältiges Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten

Vielfältiges Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten

  • Alle börsennotierten Wertpapiere sind nicht nur in Deutschland handelbar, sondern in weiteren 19 Ländern mit insgesamt mehr als 100 Börsenzugängen. Vornehmlich handelt es sich hierbei um die europäischen Börsen und den Handel in den USA sowie in Kanada. Doch auch beliebte Exotenbörsen wie Hongkong, Shanghai, Singapur oder Mexiko finden sich bei LYNX.
  • Neben börsennotierten Wertpapieren bietet LYNX auch den gehebelten Forex-Handel mit 80 verschiedenen Devisenpaaren. LYNX ist ein ECN-Broker und an 13 weltweit führende Devisenhändler angebunden, die zusammen zwei Drittel des Interbankenmarktes ausmachen. Dadurch wird eine faire Abwicklung ermöglicht und der Kunde nicht benachteiligt.
  • Für die meisten Länder und liquiden Wertpapiere ermöglicht LYNX zudem den Handel mit CFDs.

JETZT DEPOT ERÖFFNEN: www.lynxbroker.de

Einlagen bis zu 30 Millionen US-Dollar gesichert

Bezogen auf die Einlagensicherung brachte der LYNX Erfahrungsbericht einige Besonderheiten zutage. So ist es aufgrund der Firmenkonstruktion und der zahlreichen Registrierungen nicht ganz leicht, den Überblick darüber zu behalten, welche Einlagensicherung im Zweifelsfall gilt.

Einlagensicherung bis zu 30 Mio-US-Dollar

Einlagensicherung bis zu 30 Mio-US-Dollar

Unter dem Strich sind Kundenvermögen von LYNX aber nicht weniger sicher verwahrt als bei anderen Brokern. Die vom deutschen Gesetzgeber vorgeschriebene Einlagensicherung von 20.000€ wird ohnehin deutlich übertroffen.

sicherheitZudem existieren weitere Schutzmechanismen. So sind beispielsweise Kundendepots, das Kontoguthaben und die Wertpapiere stets separat vom Vermögen des Brokers und immer bei einer europäischen Großbank – in diesem Falle bei der französischen Société Générale – sicher angelegt.

Die in einigen Testberichten aufgeführte Einlagensicherung von 50.000 GBP bezieht sich daher auf die rein gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung in Großbritannien, ist aber für LYNX teilweise etwas irreführend.

Die Einlagensicherung bei LYNX wird über ein zweistufiges Sicherungssystem der britischen Niederlassung des US-Brokers Interactive Brokers gewährleistet.

Dies geschieht in Form der Securities Investor Protection Corporation (SIPC), deren Mitgliedschaft für US-Broker seit 1970 gesetzlich geregelt und vorgeschrieben ist. Die SIPC sichert das Nettodepotvermögen bis 500.000 US$ ab, wobei reine Bargeldeinlagen bis 250.000 US$ geschützt sind.

Des Weiteren sind LYNX- beziehungsweise Interactive Brokers-Kunden bei der Versicherungsgesellschaft Lloyd’s of London für bis zu 29,5 Mio. US$ pro Kunde versichert. Diese Versicherung gilt für alle Effekte und für Bareinlagen bis zu einer maximalen Höhe von 900.000 US$.

Weltweit günstige Handelsgebühren

Der Überblick über die Handelskonditionen war ein weiteres Merkmal im LYNX-Depot Test, das sich sehr angenehm gestaltete. So bietet der LYNX-Broker stets sehr günstige Ausführungen – nicht nur bei Inlandstransaktionen, sondern weltweit.

  • Für das Depot- und Verrechnungskonto werden keine Gebühren berechnet.
  • Die Börsenhandelsgebühren orientieren sich ausschließlich anhand des Börsenplatzes. Eine Trennung von Inlands- und Auslandsgeschäften, wie dies bei den meisten Brokern üblich ist, findet dabei nicht statt. So werden für die EU-Börsen preiswerte Transaktionskosten von 0,14 % des Transaktionswertes berechnet. Für Asiens Börsen sind 0,15 % fällig und der nordamerikanische Handel in USA/Kanada kostet 1 US/CA-Cent pro Aktie. Für alle Transaktionen gibt es je nach Börsenplatz ein Minimum sowie maximale Gebühren. In der Regel handelt es sich um mindestens 5 US$ und maximal 99€ pro Auftrag.
  • Sehr preiswert sind auch Futures sowie CFD- und Devisengeschäfte. Futures kosten rund 2€ pro Kontrakt, CFDs etwa 0,05-0,10 % des Transaktionswertes und Index-CFDs lediglich 0,01 %. Für Devisentransaktionen werden einheitlich 0,4 Basispunkte berechnet.
  • Die Auslandsbörsen Kanada und USA kosten weitere 12,50€ an Gebühren für den Handelsplatz zuzüglich der Provisionen von 0,25 % des Transaktionswertes.

JETZT DEPOT ERÖFFNEN: www.lynxbroker.de

Sehr gute und allumfassende Handelsplattform

Mehrfach ausgezeichnte TWS-Handelsplattform oder Webtrader

Mehrfach ausgezeichnte TWS-Handelsplattform oder Webtrader

Die Handelsplattform und -Software ist einer der wesentlichen Vorteile, warum sich Händler und vor allem Vieltrader für diesen Broker entscheiden. Die LYNX Erfahrungen bestätigten diese positive Sicht.

  • So stehen drei Online-Zugänge für den Handel zur Verfügung. Dies sind einerseits der WebTrader und die mobile App für Apple iOS, Androidgeräte und sogar für den BlackBerry.
  • Das Herzstück für den Handel ist allerdings die mehrfach von der Finanzpresse ausgezeichnete Plattform Trader Workstation, die sowohl als Desktop-Version als auch in Form einer mobilen App angeboten wird und eine absolute Profi-Umgebung schafft. Das heißt: Realtime-Streaming-Kurse, große Kurslisten, alle beobachteten Handelsinstrumente auf einen Blick sowie hochwertige Charts. Die Trader Workstation ist vergleichbar mit der Handelssoftware MetaTrader

Kundenservice: Hervorragender 24-Stunden-Support

daumen_hochDer Kundendienst schnitt beim LYNX Test durchaus gut ab. Der deutschsprachige Support ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 und Freitag bis 18:00 Uhr über eine Berliner Festnetznummer erreichbar. Über eine US-Telefonnummer besteht zudem die Möglichkeit, den englischsprachigen Kundendienst von Interactive Brokers zu nutzen. Dieser bietet 24 Stunden täglich Hilfe, insbesondere für die Handelsabwicklung.

Fazit: Für Privatanleger und die Vorsorgeplanung

Ein LYNX-Depot ist hervorragend für Privatanleger und professionelle Händler geeignet, die gerne mehr als nur herkömmliche Aktienaufträge abwickeln möchten und einen Broker suchen, der nicht nur alle bekannten Weltbörsen in seinem Repertoire hat, sondern sämtliche Aufträge dort auch zu günstigen Konditionen abwickeln kann, einschließlich des CFD- und Währungs-Tradings sowie dem voll automatisierten oder sogar dem Hochfrequenzhandel. Vieltrader kommen daher voll auf ihre Kosten.

Der Depot Test ergab kaum Schwachstellen hinsichtlich des Börsenhandels. Allerdings sollten sich Kunden darüber bewusst sein, dass sich die rechtliche Konstruktion von LYNX etwas komplex gestaltet, da es sich um einen niederländischen Introducing Broker mit deutscher Niederlassung und BaFin-Genehmigung handelt, der Kunden und Aufträge an die britische Tochter des US-Brokers Interactive Brokers weiterleitet. Wer den daraus resultierenden Besonderheiten hinsichtlich der Einlagensicherung und Aufsicht zustimmt, erhält ein hochprofessionelles Angebot.

JETZT DEPOT ERÖFFNEN: www.lynxbroker.de

Testberichte

ChecklisteObwohl das Handelsangebot des Brokers LYNX noch relativ jung ist, wurde es von der Finanzpresse und den Börsenmagazinen bereits mehrfach ausgezeichnet.

 

 

 

  • Das Handelsblatt bewertete LYNX sowohl 2013 als auch 2014 als „Bester Online-Broker“.
  • Der BankingCheck Award „Bester Online-Broker“ ging 2013 und 2014 ebenfalls an LYNX.
  • Bei der Befragung des Online-Portals Brokerwahl 2014 erreichte LYNX in der Kategorie „Futures-Broker“ einen komfortablen dritten Platz und landete damit das vierte Jahr in Folge unter den ersten drei Anbietern.
  • Das US-Börsenmagazin „Barrons“, das zur Dow Jones Gruppe gehört, das neben dem Wall Street Journal auch den Dow Jones Index veröffentlicht, zeichnete Interactive Brokers 2014 in allen Kategorien jeweils mit Bestnoten zwischen 4,5 bis 5 Sternen aus.

Lynx im Test: der Bericht auf YouTube! (© depotvergleich.com)

Fragen und Antworten

1. Ab welcher Einlagensumme lohnt sich die Kontoeröffnung bei LYNX?

Ein Konto kann ab 4.000€ Mindesteinzahlungsbetrag oder der Übertragung von Wertpapieren in das Depot im gleichwertigen Umfang erfolgen. Um jedoch alle Varianten des Handels komfortabel nutzen zu können, spricht LYNX eher Kunden mit einem Guthaben über 10.000€ an.

2. Welche Formen der Hebelanlage gibt es?

Es gibt ein breites Angebot, das neben den börsengehandelten Hebelzertifikaten und Optionsscheinen auch Futures und Optionen der Terminbörsen sowie CFDs und Devisen beinhaltet.

3. Welche Informationsangebote gibt es?

Es werden Webinare von professionellen Trading-Coachs und Experten für Chart- und Fundamentalanalyse angeboten.

4. Bietet LYNX ein kostenloses Demokonto?

Nein. Interessierte können die Handelssoftware Trader Workstation jedoch im Simulationsmodus testen und sich mit zahlreichen Schulungsvideos über die Handelsplattform informieren.

5. Ist auch der Handel von unterwegs möglich?

Es stehen mehrere mobile Apps zur Auswahl.

Eigene Erfahrungen zum Angebot der LYNX

fazitTeilen Sie Ihren LYNX Erfahrungsbericht mit anderen Lesern der Plattform kostenlosesdepot.net

Greifen Sie auf die Erfahrung von weiteren Händlern zurück, damit Sie und weitere Leser in Zukunft noch einfacher und bequemer den für Sie richtigen Broker finden können. Sollten Sie bereits eigene Erfahrungen mit dem Brokerangebot von LYNX gesammelt haben, freuen wir uns sehr darüber, wenn Sie diese mit uns und den Lesern teilen könnten.

JETZT DEPOT ERÖFFNEN: www.lynxbroker.de

Summary
Reviewed Item
LYNX
Author Rating
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.