Depot Kosten Vergleich – Jetzt vergleichen

Wenn du Geld anlegst, hast du höchstwahrscheinlich dieses Ziel: Du möchtest Geld verdienen. Ganz gleich, ob es um Festgeld oder Aktien geht – das sind die Instrumente zum Ziel. Nun stehen deinem erhofften Gewinn die Kosten gegenüber. Eine Möglichkeit, die Gewinne zu maximieren, ist folglich die Kostensenkung. Und hierbei ist ein Depotgebühren Vergleich für Anleger der erste Schritt. Folgende Punkte kommen dir dabei zugute:

  • Den Depotgebühren und relativ hohen Ordergebühren der traditionellen Filialbanken sowie Sparkassen stehen heutzutage kostenlose Depot-Modelle und tendenziell günstigere Transaktionskosten der Online-Banken bzw. Online-Broker gegenüber.
  • Vergleichsrechner machen es möglich: Die günstigsten Onlinebroker sind mit einigen Mausklicks bequem online ermittelt.
  • Der Berechnung unseres Online-Vergleichs liegt dein individuelles Anlegerverhalten zugrunde – so können wir dir sozusagen maßgeschneidert passende Online-Banken präsentieren.
  • Kostenlose Depotführung? Niedrigere Transaktionskosten? Das sind Punkte, welche übersichtlich geklärt werden können, damit du den Überblick behältst und faktenbasiert entscheiden kannst.



DAUERHAFT GÜNSTIG HANDELN BEIM TESTSIEGER DEGIRO: www.degiro.de

Minimiere deine Depotkosten – maximiere die Netto-Rendite

gebuehren
Das Thema Kostensenkung bei der Geldanlage solltest du nicht unterschätzen. Denn hättest du das gedacht? Je nachdem, wie oft und mit welchen Einsätzen du Wertpapiere handelst, kannst du durch den Wechsel deiner Depotbank (Aktiendepot übertragen) durchaus dreistellige Beträge pro Jahr sparen. Was für viele Kunden der Filialinstitute noch ein Traum ist – keine Depotgebühren, niedrige Transaktionskosten -, nutzen andere Anleger bereits in der Realität. Und zwar bei der passenden Online-Bank bzw. dem passenden Online-Broker. Den für dich passenden Anbieter musst du allerdings zunächst einmal finden.

depot kosten test

Im Depot Kosten Vergleich landet DEGIRO auf Platz 1!

Individuelle Angaben für den Depot-Kostenvergleich

erfahrungen_schreiben
Dazu notwendig ist natürlich ein aussagekräftiger Depot Kosten Vergleich. Dieser sollte zudem individualisiert sein = deine persönliche Situation berücksichtigen. Diesen Depot Kosten Vergleich bieten wir dir, auf Grundlage der folgenden vier Angaben von dir. Diese vier Angaben von dir im Depot Kosten Vergleich reichen aus, um dir einen aussagekräftigen Depot Kosten Vergleich zu bieten. Der Kostenrechner Wertpapierdepot listet dann basierend auf deinen persönlichen Angaben die Gesamtkosten je Anbieter auf. Du kannst dann leicht den günstigsten Anbieter aufrufen und dir weitere Informationen anzeigen lassen bzw. direkt online den Wechsel zu diesem in Auftrag geben.

Depot Kosten vergleichen einfach gemacht – 4 Angaben genügen!

  1. Die Zahl deiner jährlichen Transaktionen. Dies ist wichtig für den Vergleich der fixen Kosten je Trade. Je mehr Trades du durchführst bzw. durchführen möchtest, desto wichtiger ist es, dass die fixen Kosten je Trade möglichst gering sind.
  2. Die Höhe deines durchschnittlichen Ordervolumens. Dies wiederum benötigt der Kostenrechner Wertpapierdepot, um die variablen Kosten je Order vergleichen zu können. Dies ist tendenziell bei höheren Anlagebeträgen wichtiger, da dann die variablen Kosten absolut gesehen höhere Beträge erreichen.
  3. Dein Depotvolumen. Mit dieser Angaben kann der Depotkosten-Vergleichsrechner die Kosten für die Depotführung vergleichbar machen. Am besten ist es natürlich, wenn ein Anbieter überhaupt keine Kosten für die Depotführung verlangt. Aber auch dieser Punkt ist nur einer von mehreren.
  4. Der Anteil deiner Aufträge, welche du online aufgibst. Dies ist notwendig, um die Kosten für Online-Orders/sonstige Auftragswege vergleichbar zu machen. Denn einige Online-Banken bzw. Broker verlangen einen Aufpreis für Kauf- oder Verkaufs-Aufträge, welche nicht online abgegeben werden. Wenn du also gerne per Telefon oder Fax Aufträge aufgibst, kann dies unser Depot Kosten Vergleich entsprechend berücksichtigen.

Zunehmend verbreitet: „Flatrates“ für Order-Gebühren

Verbrauchertipps
Übrigens: Einige Direktbanken und Onlinebroker wenden sich vom Modell „Fixgebühr plus variable Kosten“ je Kauf- oder Verkaufs-Order zusehends davon ab und bieten in beiden Fällen so genannte Flatrates. Für dich als Anleger kann (muss aber nicht!) von Vorteil sein: Es ist grundsätzlich transparenter, denn du weißt, wieviel Gebühren von Seiten der Depotbank dich eine Order kostet. Üblicherweise ist dies auch deutlich günstiger als die alte Berechnungsmethode bei Filialbanken mit Mindestgebühr zuzüglich prozentualen Gebühren. Dies wird auch bei der Berechnung der gesamten Gebühren mit dem Vergleichsrechner deutlich.

Zu den bekanntesten Anbietern mit einer Orderflat gehört Flatex. Der Broker verlangt beim Kauf oder Verkauf über Xetra, die Börse Frankfurt oder eine der Regionalbörsen unabhängig vom Ordervolumen 5,00 Euro. Das ist sogar weniger, als die meisten Konkurrenten als Mindestgebühr festgesetzt haben. Hinzu kommen die Börsengebühren. Doch auch Broker, die keine Flat anbieten, können hinsichtlich der Orderpreise überzeugen. So etwa unser Testsieger DEGIRO, bei dem der Xetra-Handel bereits ab 2 Euro möglich ist.
DAUERHAFT GÜNSTIG HANDELN BEIM TESTSIEGER DEGIRO: www.degiro.de

Die Depoteröffnung ist heutzutage nicht mehr aufwändig

Übrigens: Wenn du noch nicht mit Aktien tradest und vor der Eröffnung eines Depots zurückschreckst – das ist heutzutage glücklicherweise keine aufwändige Sache mehr. Denn im Online-Zeitalter kannst du die für die Depoteröffnung notwendigen Angaben entweder komfortabel online eingeben, oder du lässt dir ein entsprechendes Formular nach Hause schicken. Allerdings geht es ausschließlich online (noch) nicht: Denn du musst dich legitimieren können. Das ist auch sehr sinnvoll, schließlich könnte sonst jeder in fremdem Namen ein Depot eröffnen! Insofern ist es notwendig, dass du deiner zukünftigen Online-Bank deine Identität bestätigen kannst. Wenn du bei der angedachten Depot-Bank bereits ein Girokonto hast, kann es auch ohne Legitimierung gehen (das hängt vom Anbieter ab). Doch üblicherweise hast du mit dem neuen Anbieter noch keine Geschäftsbeziehung. Dann ist die heute verbreitete Vorgehensweise zur Identitätsprüfung diese:

depot kosten kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung ist bei DEGIRO innerhalb von 10 Minuten erledigt – inkl. Identifikation!

Postident-Verfahren zur Identitätsprüfung

  1. Bank mit Filialnetz: Um der Bank deine Identität bestätigen zu können, bieten Banken mit Filialnetz teilweise auch bei Online-Depots an, diese Identitätsprüfung in einer ihrer Filialen vorzunehmen. Falls es sich um eine reine Online-Bank handelt, ist die übliche Vorgehensweise hingegen so:
  2. Reine Online-Bank: Hier funktioniert es via „Postident“. Für dich als Neukunden ist dieses Verfahren üblicherweise kostenlos. Und das funktioniert so: Die neue Depot-Bank schickt dir im Rahmen deiner Anmeldung bei ihr ein Formular. Entweder als Datei zum selber ausdrucken, oder per Post. Dieses Formular legst du daraufhin bei einer Post-Filiale deiner Wahl zusammen mit deinem Ausweis vor. Die Post-Mitarbeiter vergleichen daraufhin deine Angaben auf diesem Formular mit denen in deinem Ausweis und bestätigen die Angaben, sofern du sie richtig eingetragen sind.

Übrigens: Solltest du bereits Kunde bei der Bank sein, fällt dieser Schritt üblicherweise weg.

Hast du weitere Fragen zur Depoteröffnung? Unsere FAQs helfen dir weiter!

Fazit: Hoher Nutzen mit dem Kostenrechner Wertpapierdepot

fazit
Nur wenige Mausklicks sind notwendig – dann zeigt dir der Kostenrechner Wertpapierdepot an, welches Einsparpotenzial für dich besteht. Der Clou daran: Das ganze basiert auf deinen persönlichen individuellen Angaben – Kosten vergleichen leicht gemacht! Der Kostenrechner zeigt dir die günstigsten Angebote. Wenn du Profi-Anforderungen in Bezug z.B. auf den Handel an bestimmten Auslandsbörsen oder den Direkthandel mit Emittenten hast, kannst du dazu über den direkten Link auf die Seite des Anbieters spezifische Informationen einholen. Auch weitergehende Informationen zum Anbieter wie z.B. telefonische Erreichbarkeit kannst du über den direkten Link auf die Anbieterseite in Erfahrung bringen. Mit dem Kostenrechner Wertpapierdepot kannst du komfortabel am Monitor Kosten vergleichen und erhebliche Einsparungen bei den Depot- und den Transaktionskosten realisieren. Anleger, welche die Ergebnisse des Vergleichs in die Tat umsetzen und einen günstigen Anbieter als Depotbank auswählen, können so erhebliche Einsparungen bei den Kosten für Depotführung und Transaktionen realisieren.

Summary
Reviewed Item
Depot Kosten Vergleich – Jetzt vergleichen
Author Rating
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.